Freiwillige Feuerwehr Elze

Stützpunkt Feuerwehr Wedemark

Elze  Elze

Archiv für August, 2010

Schlammfussball-Turnier der Landjugend Wedemark

Samstag 21. August 2010

Niedersächsische LandjugendAm Sonnabend den 21. August fand das erste Schlammfussball-Turnier der Wedemärker Landjugend statt.

Die Elzer Wehr nahm mit einem Team aus sechs Spielern erfolgreich an diesem teil.

Um 12 Uhr began das Turnier mit 14 Mannschaften aus verschiedenen Vereinen und privaten Gruppen.

Gespielt wurde in der Vorrunde, Halbfinale und Finale, sowie dem Spiel um Platz drei.

Die Elzer Mannschaft musste sich leider schon nach der Vorrunde vom Spielgeschehen entfernen, nachdem sie mit einem 3:2 gegen Kameraden der Abbenser Wehr gewannen und mit einem 1:2 gegen einen teil der Fussballsparte des Sportvereins Blau-Gelb-Elze verloren.

Die Sieger des Turniers wurden letzlich sechs Jugendliche, die sich privat zusammenfanden.

Gerne nimmt die Elzer Wehr im nächsten Jahr wieder an diesem spaßreichen Turnier teil.

PKW-Brand auf der BAB 7 kurz vor Mellendorf Richtung Süden

Dienstag 10. August 2010

Am Dienstagabend um 18:57 Uhr wurden die Wehren zu einem PKW-Brand auf der Autobahn  7 gerufen.

Alarmiert wurde über die DMEs mit der Meldung, dass ein PKW zwischen Berkhof und Mellendorf ca. 100m vor Mellendorf brennt.

Da auf der Strecke zwischen Berkhof und Großburgwedel kein Fahrzeug entdeckt wurde, fand kein Einsatz statt.

18:57 Uhr ca. eine Stunde LF, MTW und TLF Berkhof und Elze , ,

Jugendfeuerwehren verbringen Sommerfreizeit an der Ostsee

Sonntag 1. August 2010

20100801_pressebericht_gruppenfoto  Am Samstag den 24. Juli fuhren die Feuerwehren aus Berkhof, Elze und Mehringen (Sachsen-Anhalt) um 10 Uhr geschlossen mit 44 Kindern und Jugendlichen, sowie 10 Betreuern in das Jugendcamp Grömitz. Dort verbrachten sie die nächste Woche bei gutem Wetter und einem vielseitigem Programm. Die 8 bis 17 jährigen konnten in der Woche an vielen freiwilligen Aktionen teilnehmen.

Bei dem Besuch der Grömitzer Promenade konnte man die Seebrücke entlanggehen, sich von Showeinlagen begeistern lassen und Fischbrötchen essen. Am Ende der beinahe 400 Meter in die Ostsee hineinragenden Seebrücke befand sich die Tauchglocke, mit der man sich das Leben unter Wasser näher ansehen konnte. Für freiwillige Jugendliche wurde diese Besichtigung unter Wasser durch einen 3D-Film und Beschreibung der Geschichte der Ostsee interessant gemacht.

Da das Jugendcamp nur circa zwei Minuten Fußweg vom Strand entfernt lag, bot sich der tägliche Strandgang an. Manche Jugendliche nutzten außerdem das Angebot, um 6 Uhr morgens Frühsport an der Ostsee zu betreiben, wie etwa joggen oder schwimmen.

Auf dem großen Zeltplatz wurden gerne Wasserschlachten, Fußball-, Volleyball- und Tischtennisspiele zum Zeitvertreib betrieben. Natürlich machte sich auch das Jugendcamp viele Gedanken um die Belustigung. So wurden Turniere in verschiedenen Sportarten, Kinderabende mit Kino oder Disko, sowie ein Sommerfest angeboten. Bei dem Sommerfest stand nach einem geselligen Grillabend ein Karaoke-Wettbewerb an, wo auch Jugendliche aus den Wehren teilgenommen haben. Anschließend wurde noch der Film Ice Age 3 auf einer Leinwand gezeigt.

Das Highlight der Woche war natürlich der Besuch des Hansa-Parks in Sierksdorf mit vielen verschiedenen Attraktionen und Fahrgeschäften für Groß und Klein.

Am Samstagmorgen fuhren die 54 Teilnehmer dann nach einer entspannten und spaßreichen Woche dann leider wieder in Richtung Heimat.

Untereinander wurden viele neue Freundschaften geschlossen und es steht schon fest, dass man diese Fahrt in zwei Jahren nochmal wiederholen wird.