Freiwillige Feuerwehr Elze

Stützpunkt Feuerwehr Wedemark

Elze  Elze

Sammelaktion für die Hochwasseropfer

Mittwoch 12. Juni 2013 von Dominik Jansen

Sammelaktion für die Hochwasseropfer

Die Sachspendenaktion für die Flutopfer darf als voller Erfolg gewertet werden.
Die nunmehr palettierte Ware (über 20 Paletten) steht zum Transport Richtung Überflutungsgebiete bereit.

Wir sagen „DANKE“ bei allen Mitbürgerinnen & Mitbürgern für die vielen Spenden.

Die Meldung in der Nordhannoversche Zeitung vom Montag 17.06.2013 beinhaltet irrtümlich den falschen Sammelzeitraum.

Die Sammlung ist abgeschlossen. Weitere Sachspenden können nicht mehr entgegen genommen werden.

Die Bilder und Meldungen in den Medien zum Thema Flut bedürfen keiner weiteren Kommentierung. Zielgerichtete schnelle Hilfe ist erforderlich. Viele Kameradinnen und Kameraden der Elzer Feuerwehr waren sowohl bei dem vergangenen als auch dem aktuellen Hochwasser zur Hilfestellung in den betroffenen Gebieten vor Ort.

Was aber kommt danach? Wenn das Hochwasser weg ist!
Nicht nur das Wasser ist weg! Viele Dinge des täglichen Lebens sind für die Menschen vor Ort unbrauchbar geworden und auch nicht so schnell zugänglich – wie benötigt.

Die Feuerwehr Elze stellt mit einigen Wedemärkern und Langenhagenern Unternehmern einen Hilfstransport zusammen.

Benötigt werden derzeit die wesentlichen Dinge des täglichen Bedarfs. Angefangen bei Pampers, Hygieneartikel jeder Art, Putzmittel, Decken, Bettwäsche und Kleidung wie natürlich auch Spielzeug, Gesellschaftsspiele oder Kuscheltiere für die Kinder.
Die Elzer Wehr stellt als Annahmestelle das Gerätehaus in Elze, Wasserwerkstrasse zur Verfügung.

Die Annahmezeiten sehen wie folgt aus :

Mittwoch (12.06.2013) 18.00 – 20.00 Uhr
Donnerstag (13.06.2013) 18.00 – 20.00 Uhr
Freitag (14.06.2013) 18.00 – 20.00 Uhr
Samstag (15.06.2013) 09.00 – 12.00 Uhr

Als Zielorte sind derzeit Stendal, Magdeburg & Grimma angepeilt. Die Annahme, Lagerung und Verteilung der Sachspenden wird dort über befreundete Organisationen sichergestellt.

Zwei Dinge noch zum Schluss:
1.) Bitte keine Entrümpelung des eigenen Haushaltes vornehmen!
2.) Das bestehende Bündnis aus Feuerwehr und Unternehmern kann und wird keine Spendenquittungen erstellen.

Kategorie: Neuigkeiten | Keine Kommentare »